PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christa Joch   
Dienstag, den 01. Januar 2013 um 21:38 Uhr

Zuschauer schwärmten zur Bienendoku

Am 11.Dez.2012 informierten sich im gut gefüllten Saal des Rialto-Palastes zahlreiche Naturfreunde bei der Vorführung des Dokumentarfilmes "MORE THAN HONEY" über die vielschichtigen Zusammenhänge aus dem Leben der Biene.
In faszinierenden Bildern wurde dargestellt, was Gier und Raubbau an der Natur bewirken. In starken Einstellungen zeigte der Film die vielfältigen Faktoren, welche in Summe das natürliche Gleichgewicht zerstören. Nachdenklich machte der Film auch deshalb, weil die Bienen in Amerika nur noch mit der Gabe von Antibiotika am Überleben gehalten werden können.
Imkerverein Neumarkt und Zivilcourage möchten mit dieser Kooperationsveranstaltung die Bürger in Ihrer umweltbewussten Einstellung stärken.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 11. April 2013 um 15:30 Uhr
 

Wir haben es satt -

Großdemo in Berlin

 

 

23000 Menschen und ein voller Bus aus Neumarkt folgten dem Aufruf nach Berlin.
Die Demonstration fand im Zusammenhang mit der Neuausrichtung der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) statt und zum gleichen Zeitpunkt wie die alljährliche Grüne Woche.

 


Ernährungs-Souveränität (GAP - Gemeinsame Agrarpolitik) video

 


Es ist wichtig, dass wir Verbraucher und Landwirte die Agrarreform, die 2013 umgesetzt werden soll, mitgestalten.
Die Zustände mit der Industrialisierten Landwirtschaft, Massentierhaltung mit all ihren Auswirkungen, Lebensmittelskandale, Gentechnik in der Futtermittelpraxis, Patentierung von Tieren und Pflanzen...all das und noch viel mehr ist nicht in unserem Interesse und muss verändert werden.
Die Erfahrung mit vielen Gleichgesinnten etwas bewegen zu wollen, hat sehr gut getan und ist ein Ansporn für die Zukunft.
Auf der Heimfahrt wurden wir bestens mit Quetsche und Gstanzln unterhalten:

Müller-Milch-Lied

Das Wiesenhof-Bibi-Hendl

 

 

Nachbesprechung "Gekaufte Wahrheit"



Am Dienstag, 18. Oktober fanden sich in der Kinoatmosphäre des Rialto-Palastes ca 90 interessierte Gäste zum schwierigen Thema "Gekaufte Wahrheit", die Machenschaften der Grossindustrie im Bezug zur Wissenschaft, ein.

Die gezeigten Beispiele aus Grossbritanien und USA sind leider, trotz der Andersartigkeit in unserer Gesetzgebung, auch auf den Europäischen Raum übertragbar.

Das unterbinden der Information von unerwünschten Studienergebnissen bis hin zu einem lebenslangen "Maulkorb" für die Wissenschaftler, welche mit diesen Studien betraut waren, zeigt, dass mit aller Macht die Wahrheit vertuscht wird. Da sogar die Behörden nicht ihre Pflicht tun (geschweige denn die Politik) ist der wirksamste Lösungsansatz eine Vernetzung von unabhängigen Wissenschaftlern, die ihren Berufsethos noch haben.

Nach dem Film erörterte Andreas Bauer-Panskus dem Publikum etliche Zusammenhänge aus den Bereichen der Agro-Gentechnik, der Forschung und Gesetzgebung.
Als Bürger sollten wir ein wachsames Auge für diese Zusammenhänge entwickeln.


http://www.epi-gen.de/
http://www.testbiotech.de/testbiotech